Projekte: Naturlehrpfad am Pochwerk

Der Naturlehrpfad am Siebenschlehener Pochwerk in Schneeberg-Neustädtel

Tafel am Pochwerk

Im Außengelände des Siebenschlehener Pochwerks wurden einige vom Landschaftspflegeverband Westerzgebirge e.V. konzipierte interaktive Informationstafeln und Anschauungsobjekte aufgestellt. Auch ein Faltblatt „Artenschutz am Haus und im Garten“ ist dazu entstanden. Im Mittelpunkt stehen Pflanzen und Tiere – seien es nun Wildblumen, Wildbienen, Vögel, Amphibien, Reptilien oder Fledermäuse – die am Haus und im Garten zu finden sind. Und es soll dazu angeregt werden, ihnen hilfreich unter die Arme zu greifen. In Zukunft besteht damit für die Besucher des Pochwerks die Möglichkeit, sich neben den reichhaltigen Informationen zum Bergbau und dessen Geschichte auch über die Tier- und Pflanzenwelt „vor der Haustür“ zu informieren. Das Siebenschlehener Pochwerk eignet sich ausgesprochen gut zur Vermittlung dieser Anliegen, weil sich die Mitarbeiter dort schon seit Jahren mittels einer sehr naturfreundlichen Pflege der Außenanlagen um eine reichhaltige Pflanzen- und Tierwelt bemühen. Das Pochwerk zeigt damit auf einmalige Weise, wie sich heute Naturschutz, Umweltbildung, Weltkulturerbe und Bergbautradition miteinander verknüpfen lassen. Außerdem soll deutlich werden, dass es enge Zusammenhänge zwischen der bergbaulichen Tradition in unserer Region und dem Bild und Zustand unserer heimischen Landschaft mit ihrer Tier- und Pflanzenwelt gibt. Genannt seien hier nur die vielen botanisch extrem wertvollen Bergbauhalden und die Bergbaustollen mit Vorkommen gefährdeter Fledermausarten oder dem sehr seltenen Feuersalamander.

Gefördert durch

Dieses Projekt wird im Rahmen von LEADER durch das Entwicklungsprogramm für den Ländlichen Raum im Freistaat Sachsen (EPLR) 2014-2020 gefördert. Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Energie, Klima, Umwelt und Landwirtschaft, Referat Förderstrategie, ELER-Verwaltungsbehörde

« zurück zur Projektübersicht