Projekte: Vogellehrpfad

Der Vogellehrpfad Carlsfeld

Carlsfeld befindet sich im Vogelschutzgebiet „Westerzgebirge" und hat aus Vogelschutzsicht viele besondere Vogelarten zu bieten. Im Sommer kann man auf den extensiven Weiden Wiesenbrüter, wie Braunkehlchen, Wiesenpieper und Wachtelkönig beobachten. Darüber hinaus leben im Vogelschutzgebiet seltene Arten, wie Schwarzstorch, Raufuß- und Sperlingskauz sowie das vom Aussterben bedrohe Birkhuhn.

Karte des Vogellehrpfads

Aus diesem Grund wurde hier durch den Landschaftspflegverband Westerzgebirge e.V. ein Vogellehrpfad mit einer Gesamtlänge von 2 km konzipiert. Auf insgesamt sieben Lehrtafeln werden folgende Themen vorgestellt:

  • Vogelschutzgebiet „Westerzgebirge"
  • Waldvögel und ihre Federn
  • Vogelnester entlang des Vogellehrpfads
  • Heckenvögel und ihr Gesang
  • Greifvögel und ihre Gestalt
  • Vogelschutz für jedermann
  • Wiesenbrüter und ihre Gefährdung
Kinder und Erwachsene können an den Standorten 2,3,4,5 und 7 an interaktiven Elementen tolle Sachen (siehe Karte) entdecken und lernen.

Zudem gibt es ein Faltblatt, worin der Lehrpfad kurz beschrieben und auf die Ursachen des Vogelrückgangs eingegangen wird sowie welchen Beitrag jeder Einzelne zum Vogelschutz leisten kann. Dieses Faltblatt ist bei Veranstaltungen des Landschaftspflegeverbandes Westerzgebirge e.V., in der Geschäftsstelle (Dorfstraße 48, Schneeberg) sowie in der Touristeninformation in Carlsfeld (Carlsfelder Hauptstraße 58) kostenlos erhältlich.

Gefördert durch



Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), Referat Förderstrategie, ELER-Verwaltungsbehörde.

« zurück zur Projektübersicht