Naturschutzberatung

Naturschutzberatung für Landnutzer

Die Bewirtschaftung unserer Kulturlandschaft spielt eine Schlüsselrolle, wenn es um den Erhalt und Schutz der biologischen Vielfalt im Offenland geht. 

Um Landnutzer für den Naturschutz zu sensibilisieren und ihnen die Möglichkeiten einer naturschutzgerechten Bewirtschaftung aufzuzeigen, gibt es in Sachsen die staatlich geförderte Naturschutzqualifizierung/-beratung. 

Der LPV Westerzgebirge e.V. bietet diese kostenlose und freiwillige Beratung im Altkreis Zwickauer Land und Altkreis Aue-Schwarzenberg an.

Die Verknüpfung von Naturschutz und Landwirtschaft ist hierbei das Ziel. Dabei umfasst das Beratungsangebot verschiedene Aspekte. Gern geben wir Auskunft über wertvolle Artvorkommen oder Biotope auf dem Betrieb oder zur Lage in Schutzgebieten. Ebenso beraten wir zu aktuellen Fördermöglichkeiten (Agrarförderung von Acker – und Grünland) oder geben Hinweise zu Bewirtschaftungstechniken bzw. Mahdzeitpunkten. Darüber hinaus unterstützen wir alle Landnutzer gern bei der Überprüfung der erforderlichen Kennarten für die Grünlandmaßnahem GL.1 (EOH) in der aktuellen Förderperiode. Ebenso unterstützen und beraten wir gern bei der Pflege- und oder Anlage von Hecken, Streuobstwiesen oder weiteren Artenschutzmaßnahmen. 

Die gesamtbetriebliche Beratung mit der Erstellung eines „Betriebsplan Natur“ ist seit 2016 ebenfalls möglich. Ziel des Betriebsplans Natur ist, das gegenseitige Verständnis von Landwirtschaft und Naturschutz weiter zu verbessern und naturschutzgerechtes Handeln im Betrieb zu integrieren.

Die Naturschutzberatung wird in Sachsen seit 2008 kostenlos für landwirtschaftliche Betriebe und andere Landnutzer angeboten. Die Beratungstätigkeit wird über die Richtlinie »Natürliches Erbe« (RL NE/2014 Maßnahme C.1 Naturschutzqualifizierung für Landnutzer) zu 100 % aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfondes für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) und des Freistaates gefördert.

Im Beratungsjahr 2022/2023 wurden vom LPV Westerzgebirge e.V. insgesamt 33 Landnutzer zu verschieden Maßnahmen auf 159 Flächen beraten. 

Wiesenknöterich

Noch Fragen?

Wenn Sie Fragen oder Interesse an einer Beratung haben, dann kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter 03772/24879 oder schreiben Sie uns eine Nachricht an: 
naturschutzberatung@lpvwesterzgebirge.de 

 

Gefördert durch

Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), Referat Förderstrategie, ELER-Verwaltungsbehörde.